Bisherige Büchergilde -Aboboxen


Was sich wohl in der Büchergilde-Abobox Nº 7 befindet?
Schließt jetzt das Abonnement ab und findet es heraus!

Ausverkauft!

Büchergilde-Abobox Nº 6

Das war in der Abobox Nº 6:

Zieht Euch warm an, denn mit dieser Büchergilde-Abobox geht es hoch in den Norden. Autor Joachim B. Schmidt nimmt Euch mit ins vereiste Island und stellt Euch den kleinen Küstenort Raufarhöfn mit seineneigenwilligen Dorfbewohner*innen vor. Wir begleiten die Titelfigur Kalmann, den selbsternannten Sheriff des Fischerortes. Kalmann ist nicht wie jedermann, aber mit seinem Cowboyhut und Sheriffstern hat er alles im Griff – mit seinen Worten „Korrektomundo!“ Doch dann entdeckt er eine Blutlache im Schnee. Und auch wenn bei Kalmann die Räder im Kopf manchmal rückwärtslaufen, wendet sich doch immer alles zum Guten.

Kurz nach dem Fund der Blutlache wird Róbert McKenzie, Hotelbesitzer und Fangquoten-König als vermisst gemeldet. Kalmann glaubt, ein Eisbär könnte ihn angegriffen haben. Dabei gibt es gar keine Eisbären auf Island. Ganz im Gegensatz zur Abobox, in die wir den Papiersack Polar Bear mit dem wunderschönen Eisbären-Print gepackt haben. Der umweltfreundliche und robuste Papiersack aus doppellagigem Kraftpapier von studio kolor ist vielseitig einsetzbar, ob als Wäschesack, zum Aufbewahren von Wolle und Spielsachen oder zum Sammeln von Altpapier.

Raufarhöfn hat immer vom Fischfang gelebt. Doch heute liegt der Wirtschaftszweig fast gänzlich brach, was Kalmann als passionierten Grönlandhaifischer große Sorgen macht. Auf die Problematik zurückgehender Fischbestände weisen auch die Macher des Labels 30×40 mit dem Notizblock Going Missing mit Fischaufdruck hin. Demzufolge legen sie großen Wert auf recycelte Materialien und lokale Herstellung. Mit dem Büchergilde Bleistift könnt Ihr Eure eigenen Überlegungen zum Vermisstenfall im Roman notieren.

Für die kühle Jahreszeit legen wir Euch Isländisches Moos des Gewürzhandels Vom Achterhof bei. Macht es Euch mit einem schönen Tee und dem Buch gemütlich oder nutzt das Kraut als Gewürz für Brot und andere Köstlichkeiten. Außerdem seid ihr damit bestens gegen Reizhusten und den kleinen Kloß im Hals gewappnet.

Als besondere Überraschung befindet sich in 50 Boxen ein persönlicher Gruß des Autors Joachim B. Schmidt – mit ein bisschen Glück auch in Deiner!

Büchergilde-Abobox Nº 5

Das war in der Abobox Nº 5:

Achtung: In der Büchergilde-Abobox Nº 5 findet Ihr eine Geschichte über eine gefährliche Frau. Der Roman Vor Rehen wird gewarnt von Vicki Baum, eine der erfolgreichsten Schriftstellerinnen der Weimarer Republik, beginnt um die Jahrhundertwende und folgt der Protagonistin Ann, die weiß, was sie will und wie sie es kriegt. Mit ihrem zarten, zerbrechlichen Aussehen und knallharter Manipulation hat sie alle Menschen in ihrem Umfeld im Griff und kriegt schlussendlich auch Mann und Kind ihrer Schwester.

Ann ist zweifelsfrei eine starke Frau, doch ist sie ein Vorbild? Bei den zehn starken Frauen des Postkarten-Sets können wir diese Frage eindeutig mit Ja beantworten. Die beeindruckenden Biografien dieser Frauen aus Literatur, Kunst, Politik und Wissenschaft sind Inspiration und Vorbild für das eigene Leben. Sarah von der Heide hat die Motive für den Newsletter der Initiative von Frauen* aus Kunst, Kultur und Design And She Was Like: BÄM! e.V. geschaffen. Das vorliegende Set entstand exklusiv für die Büchergilde-Abobox.

Als Ann und ihre Schwester Maud den berühmten Violinisten Florian Ambros kennenlernen, sind beide sofort hin und weg. Florian ist durch und durch Musiker. Besonders Beethoven hat es ihm angetan. Und über die Musik des großen Komponisten kommen Maud und er sich näher. So liegt es nahe – erst recht im Beethovenjahr – einen praktischen Stoffbeutel mit Beethoven-Motiv von Vienna World in die Box zu packen.

Der Titel Vor Rehen wird gewarnt ist der Aufhänger für die dritte Beigabe: die Rehrücken-Backform Granit von CHG. In der Form lässt sich nicht nur der klassische Rehrücken backen, sondern auch leckeres Ciabatta-Brot und für gefrorene Parfaits ist sie ebenfalls ideal. Als Anregung haben wir eine Rezeptkarte beigelegt und wünschen viel Backvergnügen in der kommenden Herbst- und Winterzeit.

Die Abobox Nº 5 ist noch lieferbar! Hier bestellen.

Die Abobox Nº 4 jetzt zum Sonderpreis für nur 35 EUR bestellen!

Büchergilde-Abobox Nº 4

Das war in der Abobox Nº 4:

Es erwartet Dich ein schräger, wortwitziger und bisweilen bitterböser Roman: Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin von dem jüdischen Autor Thomas Meyer. Das Buch macht riesigen Spaß, auch wenn man den ersten Band (noch) nicht gelesen hat. Mit klarem Strich setzt Samuel Glättli die wilden Abenteuer des Protagonisten Motti gekonnt in Szene. Nach dem Bruch mit seiner streng orthodoxen Familie reist Motti nach Israel. Dort schließt er sich einem Kibbuz an und merkt schnell, dass dessen BewohnerInnen „große“ Pläne haben: die Verbreitung des Weltjudentums. Doch eine Gruppe von Nazis will ihrerseits die Weltherrschaft an sich reißen und flutet das Internet mit Hassbotschaften.

Motti gerät in Gefahr, denn die Nazis setzen eine Spionin auf ihn an. Doch geschickt verführt er die Agentin mit köstlichem Hummus und jüdischen Speisen. Bist du auf den Geschmack gekommen? Das leckere Gericht ist im Nu zubereitet: Einfach ein Glas Kichererbsen mit je 60 ml Zitronensaft und Olivenöl sowie 2 TL Hummus-Gewürz der Firma Hartkorn pürieren und mit 1-2 TL Tahin verfeinern.

Motti macht sich auch in anderen Bereichen des Lebens die Kulinarik zu Nutzen. Denn mit der Orangen-Sorte Chaim‘s Gold ist sein Kibbuz weltweit erfolgreich und kommt der jüdischen Weltmacht immer näher. Genieße Deine Sommergetränke mit dem jüdischen Trinkspruch „Lechaim!“ und dem Untersetzer-Set Orangen aus der Reihe Kew Gardens des Gerstenberg Verlags.

Zum guter Letzt haben wir das Spiel Wörter-Fuchs der Süddeutschen Zeitung in die Abobox gepackt. Denn wie Thomas Meyer betont, haben Wörter und Literatur Macht: Motti legt sich „mit dem Buch in eine Hängematte und tut, was jeder vernünftige Mensch tut, der von der realen Welt enttäuscht ist: Er beschäftigt sich mit einer erfundenen.“ (S. 140)

Büchergilde-Abobox Nº 3

Das war in der Abobox Nº 3:

Es summt und brummt – hörst Du es auch? Es geht um den vielfach prämierten Roman Winterbienen von Norbert Scheuer, den wir für die Büchergilde-Abobox ausgewählt haben. Das Buch stand u. a. 2019 auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises. Wir folgen dem Bienenzüchter Egidius Arimond, der unter dem nationalsozialistischen Regime aufgrund seiner Epilepsie als nicht wehrtauglich eingestuft wird. Um an Geld für seine lebenswichtigen Medikamente zu kommen, bringt er jüdische Flüchtlinge in präparierten Bienenstöcken über die deutsch-belgische Grenze. Zwischen Angst und Moral gefangen, bringt sich Egidius in höchste Gefahr. — Rettet die Bienen! ist das Motto dieser Box, denn die Bienen in Scheuers Roman sind viel mehr als sie zunächst zu sein scheinen. Lass Dich überraschen.

In unseren Breiten sind ca. 80 % aller Pflanzen auf die Bestäubung durch Bienen angewiesen. Auch Du kannst etwas für den Schutz dieser Insekten tun. Pflanze dafür die handgefertigten Saatbomben Bienenschmaus von Die Stadtgärtner im Garten oder auf dem Balkon in einen Topf ein, am besten zwischen Ende April und Ende Juli. Wichtig ist, die Saatbomben nur leicht in die Erde einzudrücken.

In Winterbienen hilft Egidius vielen Flüchtenden über die Grenze. Die wenigen Habseligkeiten, die sie bei sich haben, sind kostbare Schätze, denn sie erinnern an ihr früheres Leben. Sicher hast auch Du Erinnerungsstücke, die einen besonderen Platz brauchen wie die Schmuckdose im Retromuster von Eigenart, die auch lebensmitteltauglich ist.

Außerdem statten wir Dich mit einem Bienenwachs-Tuch von beeskin aus, der natürlichen und nachhaltigen Alternative zu Plastik- und Alufolie. Wir sind sicher, hätte es zu Egidius‘ Zeiten Bienenwachs-Tücher gegeben, hätte er das Essen für die Flüchtenden darin aufbewahrt.

Ausverkauft!

Ausverkauft!

Büchergilde-Abobox Nº 2

Das war in der Abobox Nº 2:

Im ersten Quartal 2020 gibt es in der Büchergilde-Abobox eine aufregende Geschichte zu entdecken! In die Wildnis von Bergsteiger und Autor Jon Krakauer gilt seit Langem als moderner Klassiker.

Krakauer berichtet von dem tragischen Tod Chris McCandless‘, dessen Leiche 1992 in einem alten Bus mitten in der Wildnis Alaskas entdeckt wurde. Monate zuvor hatte McCandless beschlossen, sich der Gesellschaft zu entziehen und ein neues Leben in der Wildnis zu beginnen.

Auf seinem Weg in die Wildnis begegnete McCandless zahlreichen Gleichgesinnten. Vielen von ihnen schrieb er später Postkarten, um ihnen von seinen Reisen und Erfolgen zu berichten. Schreibe auch Du Deinen Liebsten mit dem Kartenset vom Grußkartenshop Hanra. Es enthält sechs floral gestaltete Klappkarten mit Einlegeblättern und Briefumschlägen.

Für Deine eigenen Touren statten wir Dich mit einem Karabiner vom moses. Verlag aus. Der robuste und praktische Begleiter ist Kompass und Thermometer in einem. Auf der einen Seite lässt sich die Temperatur ablesen und auf der anderen zeigt der Kompass, wo es langgeht.

Zudem findest Du in der Abobox eine DIN A3 Weltkarte. Sobald Du von Deinen Abenteuern zurückkommst, kannst Du alle Länder, die Du bereist hast, freirubbeln. So wird Deine Karte nach und nach immer bunter und zeigt Dir, was es auf der Welt noch zu entdecken gibt.

Büchergilde-Abobox Nº 1

Das war in der Abobox Nº 1:

Für die Büchergilde-Abobox Nº 1 haben wir einen besonderen Klassiker ausgewählt: Pnin von Vladimir Nabokov mit Illustrationen von Thomas M. Müller. Mit unnachahmlichen Humor und Wortwitz erzählt Nabokov die tragikomische Geschichte des Außenseiters Pnin, eines verschrobenen russischen Gelehrten, der im Exil in den USA lebt. Dort kämpft er mit der fremden Sprache und dem American Way of Life.

Neben den Illustrationen zu Pnin hat Thomas M. Müller auch die Einbandillustrationen für das Notizbuch in der Abobox geschaffen. Es ist ein Halbleinenband mit Steifbroschur. Einfarbig geprägt und mit durchgefärbtem Bleistift auf dem Buchrücken bietet das Notizbuch Ideen, Skizzen und Gedanken stets einen guten Platz.
Zur Einstimmung auf die Lektüre gibt es ein Rezept für einen Russischen Teepunsch frei nach Nabokovs Pnin. Mit dem beiliegenden Kandisstick von Nibelungentee kann man den Punsch ganz nach eigenem Geschmack süßen.
Immer wieder hüpft in Pnin ein Grau- bzw. Eichhörnchen über die Seiten. Was liegt also näher, als den Tee im Emaillebecher Eichhörnchen Welt von LIGARTI zu genießen?

Ausverkauft!

Büchergilde – Abobox Nº 0

Gestartet haben wir die Büchergilde-Abobox mit einer limitierten Sonderausgabe, der Abobox Nº 0, die wir an elf literaturbegeisterte Blogger geschickt haben. Ihr Feedback dazu kannst Du auf ihren Blogs, Instagram-Accounts und auf Youtube nachlesen und anschauen.

Folgende Blogger nahmen an unserem Abobox-Start teil:
armarium_librorum, Caros Bücher, _die.buecherdiebin, Fräulein Julia, It’s Vonk, lese_verliebt, letusreadsomebooks, Literarischer Nerd, mrrenewe, mscaulfield, vermis_librorum

Das war in der Abobox Nº 0:

Gefüllt haben wir die Sonderausgabe der Büchergilde-Abobox mit der illustrierten Ausgabe von Thomas Meyers Erfolgsroman Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme eine Schickse. Mit rund 130 000 verkauften Büchern ist es eines der meistgelesenen Bücher der letzten Jahre in der Schweiz und darüber hinaus. Illustrator Samuel Glättli entführt mit großer Kenntnis und klarem Strich in den Mikrokosmos des Zürcher jüdischen Milieus. Der Roman erzählt vom jungen Juden Motti, der zwischen orthodoxem Elternhaus, spannendem Universitätsleben und Heiratsvermittlungsversuchen der omnipräsenten Mutter versucht, seinen eigenen Weg zu finden. Doch so einfach ist die Emanzipation nicht …

Thomas Meyers Roman ist mit jiddischen Ausdrücken durchsetzt, die dem Text einen eigenen Charakter verleihen. Was lag also näher, als ein Jiddisch Wörterbuch in die Box zu packen? Ausgewählt haben wir Jiddisch Wort für Wort aus der Reihe Kauderwelsch des Reise Know-How Verlags.
In der ebenfalls beiliegenden CD Tanz Jerusalem! Unsere Lieder auf unseren Lippen aus dem Griot Verlag ergänzen sich mitreißende jüdische Tanzmusik, melancholische orientalische Flöten und kraftvolle Orgelklänge kongenial mit Texten jüdischer, christlicher und islamischer Mystiker zu einem musikalischen und poetischen Auftritt. Gelesen von Nina Hoger und Felix von Manteuffel, lassen sie eintauchen in die Welt der jüdischen Kultur.
Als kleine Stärkung sind die Matzen „ungesäuertes Brot“ gedacht, die traditionell während des Pesach-Festes gegessen werden.